Bauchdeckenstraffung in der Türkei

Ein schöner, straffer und wohlgeformter Bauch ist für viele Menschen ein jahrelanger Wunschtraum. Dieser Traum kann mit einer Bauchdeckenstraffung Wirklichkeit werden. Für eine straffe, feste Bauchdeck, eine wohlgeformte Körpermitte und ein neues Selbstwertgefühl.

Unser Berater- und Chirurgenteam begleitet Sie bei Ihrer Bauchstraffung – mit Kompetenz und Erfahrung, maximalem Service und einer High-Class-Behandlung nach höchsten medizinischen Standards. Zudem liegen die Kosten für die Bauchdeckenstraffung liegen in der Türkei um bis zu 80 % niedriger als in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Wir bieten Ihnen bei der Bauchstraffung folgende Möglichkeiten:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

  • Straffung bei Hautüberschuss nach Gewichtsverlust, Schwangerschaft oder bei Bindegewebsschwäche
  • Schonende Mini-Bauchstraffung bei kleinerem Gewebeüberschuss möglich
  • Kombination mit Muskelplastik, Bruststraffung (Mommy Makeover) oder Rundum-Straffung (Bodylift) möglich
  • Kombination mit Fettabsaugung für optimale Ergebnisse und feines Contouring
  • Auf Wunsch 360°-Liposuktion mit VASER-Technik für perfekte Wespentaille

Bauchdeckenstraffung in der Türkei – Gratis-Leistungen für Sie:

Fragen Sie heute noch unverbindlich an. Sie profitieren dabei nicht nur von renommierten Fachärzten und spezialisierten High-Tech-Kliniken, sondern auch von den günstigen Kosten einer Bauchstraffung in der Türkei mit unserem umfassenden Rundum-Paket:

  • Voruntersuchungen in der Klinik – inklusive
  • Klinikaufenthalt – inklusive
  • Beratungsgespräch – inklusive
  • Medikamente – inklusive
  • Kompressionswäsche – inklusive
  • VIP-Transferservice vom Airport zum Hotel und zurück – inklusive
  • Übernachtungsmöglichkeit für eine Begleitperson in der Klinik – inklusive
  • Deutschsprachige Betreuung in der Klinik – inklusive
VIP-Service

Quick Facts: Kurz-Info zur Bauchdeckenstraffung

Dauer der Operation: 2 bis 4 Stunden60%
60%
Ab-Preis: 2.400 EUR10%
10%
Art der Narkose: Vollnarkose100%
100%
Dauer des Klinikaufenthalts: 2 Tage40%
40%
Gesellschaftsfähig: nach 7 bis 10 Tagen30%
30%
Arbeitsfähig: 7 bis 14 Tagen35%
35%
Dauerhafte Narben: sichtbar40%
40%
Haltbarkeit des Endergebnisses: dauerhaft100%
100%

Gründe für eine Bauchdeckenstraffung

Haben Sie eine Schwangerschaft hinter sich und die alte straffe Figur will einfach nicht wieder kommen? Haben Sie viel abgenommen und die Haut hat nicht ausreichend Elastizität, um den Gewichtsverlust auszugleichen? Leiden Sie unter einem sehr schwachen Bindegewebe und können trotz Sport und Ernährungsumstellung nichts gegen die schlaffe Haut machen?

Ist die Haut irreversibel überdehnt, bildet sie sich auch durch Sport oder eine Ernährungsumstellung nicht zurück. Bei all diesen Situationen erweist sich eine Bauchdeckenstraffung als vielversprechender Weg innerhalb der ästhetisch-plastischen Chirurgie, der Sie zu neuem Selbstwert führen und einem zufriedenen Blick in den Spiegel animieren kann.

Bei einer Bauchdeckenstraffung, auch Bauchstraffung oder Abdominoplastik genannt, entfernt Ihr Plastischer Chirurg überschüssiges Fett, Gewebe und überdehnte Haut. Eine flache und ästhetische Bauchdecke und eine straffe Taille werden geformt.

Gründe und Einsatzmöglichkeiten einer Bauchstraffung:

  • Starker Hautüberschuss (Hautschürze) nach Gewichtsabnahme (1)
  • Erschlaffte oder überdehnte Haut durch Schwangerschaften oder schwaches Bindegewebe
  • Dehnungsstreifen oder Vernarbungen der Haut am Bauch
  • Mangelndes Selbstwertgefühl oder psychische Probleme durch einen als unästhetisch empfundenen Bauch
  • Körperliche Beschwerden durch Gewebeüberschuss, z. B. Hautreizungen durch Reibung, Juckreiz, Entzündungen oder Ekzeme in Hautfalten, Bewegungseinschränkungen
  • Einschränkungen beim Tragen von Kleidung
  • Einschränkungen in der freien Freizeitgestaltung, beispielsweise Meiden von Schwimmbädern oder Sauna
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Absolute Perfect - Bauchdeckenstraffung - Operationsmöglichkeiten

Operationsmöglichkeiten bei einer Bauchstraffung

Unser Team bietet Ihnen professionelle Beratung und innovative Behandlungsmethoden. Unsere Fachärzte verfügen über beste Qualifikationen und langjährige Erfahrung, sind auf Straffungsoperationen spezialisiert und behandeln Sie ganz individuell. Dabei kommen verschiedene Methoden der Bauchdeckenstraffung in Frage: Die klassische Bauchdeckenstraffung, die Mini-Bauchdeckenstraffung sowie Kombinationen mit ergänzenden Techniken für ästhetisch perfekte Ergebnisse.

Im Falle eines ausgeprägten Hautüberschusses oder einer herabhängenden Hautschürze nehmen wir bei einer Bauchdeckenstraffung eine gesamte Bauchdeckenplastik vor. Dabei werden die Haut und das Fettgewebe der Unterhaut durch einen Schnitt im Bikinibereich durchtrennt und von der Bauchdecke gelöst. Die überschüssige Haut und das Unterhautfettegewebe werden mittels verschiedener Schnitttechniken entfernt und der Bauchnabel wird neu geformt. Schamhügel, Unterbauch und Taillenbereich werden dabei gestrafft.

Bei Bedarf können zusätzlich die Bauchmuskeln durch Nähte gestrafft werden. Gleichsam kann eine Bauchdeckenstraffung mit mehreren anderen ästhetisch-plastischen Eingriffen wie z.B. einer Fettabsaugung kombiniert werden (siehe unten).

Liegt nur ein geringer Hautüberschuss vor, der vorwiegend am Unterbauch unterhalb des Bauchnabels platziert ist, kann eine abgespeckte Variante der großen Bauchdeckenplastik eingesetzt werden, die sogenannte Mini-Bauchdeckenstraffung (partielle Abdominoplastik). Dabei ist nur ein waagerechter Einschnitt im Bikinibereich nötig, sodass die Narbe durch Unterwäsche oder Bademode verdeckt wird. Der Bauchnabel wird im Gegensatz zur klassischen Bauchstraffung nicht versetzt, sondern verbleibt an seiner Position.

Für die Mini-Bauchdeckenstraffung ist in vielen Fällen keine Vollnarkose, sondern nur eine Lokalanästhesie nötig. Eine Kombination mit einer Fettabsaugung oder der 360°-Liposuktion sind möglich, um eine ästhetische Wespentaille zu schaffen.

Die Kombination von Fettabsaugung und Bauchdeckenstraffung kann für optimale Ergebnisse sorgen. Hierbei führen unsere Fachärzte zusätzlich zur Straffung der Haut eine Liposuktion zur individuellen Formung des Bereiches um Bauch, Hüften, Gesäß und Taille durch. So ist ein Body Contouring möglich, dass für eine ästhetische Körpersilhouette und eine ansprechendes, harmonisches Hüft-Taille-Verhältnis sorgt.

Dabei kann eine spezielle 360°-Fettabsaugung für eine Wespentaille sorgen. Hierfür nutzt unser Ärzteteam die bewährte VASER-Liposuktion, die eine feine Formung erlaubt.

Studien zeigen, dass das Komplikationsrisiko bei einer Bauchstraffung mit Fettabsaugung im Vergleich zur reinen Bauchdeckenstraffung nicht erhöht ist (2).

Eine Bauchdeckenstraffung kann alleine oder in Kombination mit einer Fettabsaugung für eine Straffung der Körpermitte sorgen. Allerdings liegen manchmal mehrere Problemzonen vor, die in einer einzigen Operation gestrafft werden können.

Hierfür bieten unsere Spezialisten in der Türkei Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Kombination an. Dazu gehören:

  • Bodylift: Ein sogenanntes unteres Bodylift ermöglicht eine Rundum-Straffung des gesamten unteren Körperbereichs (Bauch, Gesäß, Taille und Hüfte) und eignet sich vor allem zur Straffung nach starkem Gewichtsverlust, beispielsweise nach erfolgreicher Diät oder nach einer Magenverkleinerung (post-bariatrische Chirurgie). (3)
  • Mommy Makeover: Nach Schwangerschaften gehen erschlaffte Brüste und überdehnte Bauchhaut oft Hand in Hand. Hier bietet ein Mommy Makeover eine effektive Kombination aus einer Bruststraffung (optional auch mit Brustvergrößerung durch Implantate oder Eigenfett) und einer Bauchdeckenstraffung (optional mit Fettabsaugung) in einer einzigen Operation. (4)

Fakten zu einer Bauchdeckenstraffung

Kontraindikationen

Sicherheit steht immer an erster Stelle. Dazu gehört auch, dass Eingriffe nur dann vorgenommen werden können, wenn bestimmte körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen vorliegen. Wenn eines der folgenden Kriterien auf Sie zutrifft, ist eine Operation aus medizinischer Sicht NICHT durchführbar:

Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. BMI (Body-Mass-Index) über 35
  2. a. Alter über 70 Jahre
    b. Alter über 65 Jahre im Falle einer Bauchdeckenplastik, Oberschenkelstraffung oder umfangreichen Kombi-Operationen
  3. Behandlungsbedürftiger Diabetes mellitus
  4. Epilepsie
Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. Bei Asthma oder COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) schicken Sie uns bitte einen Bericht Ihres behandelnden Arztes zu, der die Operationsfähigkeit bestätigt
  2. Akute Infekte wie Mandelentzündung, Grippe, Erkältung oder wenn Sie aktuell Fieber haben, Antibiotika einnehmen oder Ihre Entzündungswerte (CRP) erhöht sind
  3. Neuro-muskuläre Erkrankungen wie Myastenia gravis, Parkinson-Krankheit oder Multiple Sklerose
Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. Chronische Krankheiten wie Hepatitis, HIV
  2. Schwere psychische Erkrankungen
  3. Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  4. Erblich bedingtes Brustkrebsrisiko
  5. Menschen mit mehreren Erkrankungen oder erhöhtem Narkoserisiko: Hier ist zuerst ein Vorgespräch mit einem Anästhesisten notwendig.

Weitere Details zur Bauchdeckenstraffung in der Türkei

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eines dieser Kriterien auf Sie zutreffen könnte, dann kontaktieren Sie uns. Unser Team ist gerne jederzeit für Sie da und beantwortet Ihnen alle Fragen.

Vor Ihrer Bauchstraffung in der Türkei benötigt unser Ärzteteam von Ihnen bestimmte Voruntersuchungen, die direkt in der Beautyklinik vor Ort durchgeführt werden. Alle Voruntersuchungen sind inklusive und bei den Kosten für Ihre Bauchdeckenstraffung bereits mit enthalten.

Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, teilen Sie uns das bitte rechtzeitig mit, damit unser Berater- und Ärzteteam dies bei der OP-Planung berücksichtigen kann.

Etwa 10 bis 12 Tage nach Ihrer Bauchstraffung in der Türkei sollten Sie an Ihrem Wohnort eine Nachuntersuchung von einem Arzt Ihres Vertrauens durchführen lassen.

Alternativ können wir für Sie einen medizinischen Kontrolltermin bei Dr. Altug Tuna und seiner Praxisklinik Dr. Tuna & Kollegen an der Villa Kennedy in Frankfurt am Main vereinbaren, mit dem wir zusammenarbeiten. Dr. Tuna ist Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde mit Zusatz der Plastischen Chirurgie und kann den postoperativen Check-up durchführen. Eine kontinuierliche Betreuung durch Ihren Hausarzt kann dadurch jedoch nicht ersetzt werden.

Je nach Umfang der Operation sprechen wir die genaue Vorgehensweise mit Ihnen immer vorab ausführlich durch, sodass eine nahtlose Nachsorge und Betreuung in jedem Fall gewährleistet ist.

Nach einer Bauchdeckenstraffung können Begleiterscheinungen wie Schmerzen oder Blutergüsse auftreten. Zu weiteren möglichen Komplikationen zählen leichte Nachblutungen, Schwellungen oder Spannungszustände. In sehr seltenen Fällen kommt es zu einer Infektion der Wunde.

Ideale Ergebnisse lassen sich erzielen, wenn Sie vor Ihrer Bauchdeckenstraffung Übergewicht so weit wie möglich reduzieren.

14 Tage vor Ihrer Bauchstraffung in der Türkei sollten Sie auf blutverdünnende Medikamente – dazu gehört auch Acetylsalicylsäure (ASS) – verzichten und den Konsum von Alkohol und Nikotin möglichst weit reduzieren. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, teilen Sie uns das bitte vorher mit.

Im Anschluss an eine Bauchstraffung sollten Sie die individuellen Empfehlungen Ihres Operateurs beachten, um eine schnelle und problemlose Abheilung zu gewährleisten.

Dazu gehören in der Regel folgende Maßnahmen:

  • 4 bis 6 Wochen: Kompressionsverband tragen
  • 6 bis 8 Wochen: kein Sport, keine Sauna oder Solarium, keine direkte Sonnenbestrahlung der Narben
  • Anwendung von Cremes zur Narbenpflege

Die Heilungsphase dauert ungefähr zwei bis drei Wochen. Gesellschaftsfähig sind Sie sofort nach der Entlassung aus der Klinik, wo Sie nach dem Eingriff noch zwei Tage zur Beobachtung, zur Entfernung der Drainage (falls nötig) und ersten Nachkontrolluntersuchung bleiben. Nach einem halben Jahr wird das endgültige Resultat der Bauchdeckenstraffung sichtbar.

FAQ Bauchdeckenstraffung

Sicherheit steht immer an erster Stelle. Dazu gehört auch, dass Eingriffe nur dann vorgenommen werden können, wenn bestimmte körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen vorliegen. Wenn eines der folgenden Kriterien auf Sie zutrifft, ist eine Operation aus medizinischer Sicht NICHT durchführbar:

  1. BMI (Body-Mass-Index) über 35
  2. a. Alter über 70 Jahre
    b. Alter über 65 Jahre im Falle einer Bauchdeckenplastik, Oberschenkelstraffung oder umfangreichen Kombi-Operationen
  3. Behandlungsbedürftiger Diabetes mellitus
  4. Epilepsie
  5. Bei Asthma oder COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) schicken Sie uns bitte einen Bericht Ihres behandelnden Arztes zu, der die Operationsfähigkeit bestätigt
  6. Akute Infekte wie Mandelentzündung, Grippe, Erkältung oder wenn Sie aktuell Fieber haben, Antibiotika einnehmen oder Ihre Entzündungswerte (CRP) erhöht sind
  7. Neuro-muskuläre Erkrankungen wie Myastenia gravis, Parkinson-Krankheit oder Multiple Sklerose
  8. Chronische Krankheiten wie Hepatitis, HIV
  9. Schwere psychische Erkrankungen
  10. Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  11. Menschen mit mehreren Erkrankungen oder erhöhtem Narkoserisiko: Hier ist zuerst ein Vorgespräch mit einem Anästhesisten notwendig.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eines dieser Kriterien auf Sie zutreffen könnte, dann kontaktieren Sie uns. Unser Team ist gerne jederzeit für Sie da und beantwortet Ihnen alle Fragen.

Wir betreuen Sie mit Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit
Bei einer Bauchstraffung handelt es sich um eine sehr aufwendige und zum Teil belastende Schönheitsoperation. Eine umfangreiche Vorbereitung und intensive Nachsorge sind von größter Bedeutung. Wir ermöglichen Ihnen eine Rundumbetreuung und stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung. Von Anfang an erhalten Sie jede erforderliche Hilfe, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Unser Team bietet Ihnen professionelle Beratung und innovative Behandlungsmethoden. Unsere Fachärzte verfügen über beste Qualifikationen, die durch permanente Fortbildungen auf höchstem Niveau gehalten werden. Hierdurch erhalten Sie hochwertige Qualität bei maximaler Sicherheit. Unser Ziel ist es, dass Sie sich bei uns in sicheren Händen fühlen und wir Ihren Wunsch nach Veränderung bestmöglich umsetzen. Unsere hochqualifizierten plastischen Chirurgen sind auf Straffungsoperationen spezialisiert, haben langjährige Erfahrungen vorzuweisen und behandeln Sie ganz individuell.

Bis zum Tage des operativen Eingriffs sollten Patienten ihr optimales Körpergewicht erreicht haben, welches sie problemlos halten können. Für ein bestmögliches Ergebnis kann neben einer Bauchdeckenstraffung zusätzlich eine Fettabsaugung sinnvoll sein.

Bei einer Bauchdeckenstraffung werden operativ hängende Bauchweichteile entfernt. Bei Bedarf können ebenfalls die Bauchmuskeln durch Nähte gestrafft werden. Bei der Operation für eine Bauchdeckenstraffung werden sowohl Bauchhaut als auch das darunter liegende Fettgewebe vollständig von der Muskulatur gelöst. Es wird ein langer Schnitt im Bikinibereich in horizontaler Richtung gesetzt. Der Nabel bleibt an seiner ursprünglichen Stelle und wird umschnitten. Die Bauchhaut wird anschließend nach unten gezogen und soweit gekürzt, dass sie wieder straff anliegt. Überschüssige Hautsegmente werden entfernt. Wird die Bauchhaut abschließend vernäht, wird dabei der Schamhügel gestrafft. Vor dem Verschließen der Wunden werden Drainageschläuche zum Abfließen des Wundsekrets eingesetzt.

Im Allgemeinen können drei Techniken unterschieden werden: der w-förmige, der ankerförmige sowie der waagerechte Schnitt.

Bei viel Hautüberschuss wird ein w-förmiger Schnitt oberhalb der Schamhaargrenze gemacht. Dieser verläuft entlang der Bikinizone und endet auf Höhe des Beckenknochens. Ebenfalls wird um den Bauchnabel ein Schnitt gesetzt, damit die Haut vom Nabel gelöst werden kann. Die Haut wird gestrafft, indem sie teilweise bis zu den untersten Rippen abgelöst und anschließend nach unten gezogen wird. Auf Nachfrage kann bei dieser Technik ebenfalls die Bauchmuskulatur gestrafft werden.

Bei übermäßig viel Haut- oder Fettüberschuss wird ein ankerförmiger Schnitt gesetzt. Zunächst wird ein waagerechter Schnitt gesetzt, der durch eine senkrechte Schnittlinie erweitert wird. Der Nabel wird häufig ebenfalls ausgeschnitten und neu eingenäht.

Der waagerechte Schnitt wird bei der sogenannten Mini-Bauchdeckenstraffung eingesetzt, wenn lediglich wenig Hautüberschuss entfernt werden muss. Der Schnitt verläuft in waagerechter Richtung über dem Schamhügel. Die Haut zwischen dem Einschnitt und dem Bauchnabel wird ellipsenförmig entfernt. Der Bauchnabel verbleibt an seinem Ursprungsplatz. Bei Bedarf kann eine Korrektur der Bauchmuskeln vorgenommen werden.

Im Rahmen präoperativer Untersuchungen werden Sie explizit auf die bevorstehende Operation vorbereitet. Vor dem Eingriff wird ein kleines Blutbild benötigt. Dies kann Ihr Hausarzt durchführen. Es besteht auch die Möglichkeit, die Werte Ihres Blutbilds bei uns zu bestimmen. Sämtliche Untersuchungswerte dürfen bei Operationsbeginn nicht älter als zwei Wochen sein.

Die Operationsdauer richtet sich grundsätzlich nach der Größe des zu straffenden Hautareals. In der Regel beträgt die Dauer einer Bauchdeckenstraffung etwa zwei bis drei Stunden. Bei einer kombinierten Fettabsaugung erhöht sich die Operationsdauer auf ungefähr drei bis vier Stunden. Der chirurgische Eingriff wird stationär unter Vollnarkose durchgeführt. Bei einer Bauchdeckenstraffung müssen Sie mit einem ein- bis zweitägigen Klinikaufenthalt rechnen.

Es können nach der Operation Begleiterscheinungen wie Schmerzen oder Blutergüsse auftreten. Zu weiteren möglichen Komplikationen zählen leichte Nachblutungen, Schwellungen oder Spannungszustände. In sehr seltenen Fällen kommt es zu einer Infektion der Wunde.

Die bei der Operation eingesetzten Drainagenschläuche werden nach etwa zwei bis drei Tagen entfernt. Nach ein bis zwei Wochen können die Operationsfäden entfernt werden, soweit keine selbstauflösenden Fäden verwendet wurden. Direkt nach dem Eingriff werden Sie mit einem Kompressionsverband versorgt, den Sie im Rahmen der Nachsorge etwa vier bis acht Wochen tragen müssen. Insgesamt sollten Sie mindestens sechs Wochen auf Sport sowie schwere körperliche Tätigkeiten verzichten. Bis maximal acht Wochen sollten Sie den Narbenbereich nicht direkt dem Sonnenlicht aussetzen. Die Heilungsphase dauert ungefähr zwei bis drei Wochen. In gesellschaftlicher Hinsicht müssen Sie mit keinen Beeinträchtigungen rechnen. Nach einem halben Jahr wird das endgültige Resultat der Bauchdeckenstraffung sichtbar.

Referenzen

  1. Friedman T, Wiser I. Abdominal Contouring and Combining Procedures. Clin Plast Surg. 2019 Jan;46(1):41-48. doi: 10.1016/j.cps.2018.08.006
  2. Xia Y, Zhao J, Cao DS. Safety of Lipoabdominoplasty Versus Abdominoplasty: A Systematic Review and Meta-analysis. Aesthetic Plast Surg. 2019;43(1):167-174. doi:10.1007/s00266-018-1270-3
  3. Bertheuil N, Chaput B, Bergeat D, Morvan C, Mocquard C, Watier E. The Lipo-Body Lift: Operative Technique. Plast Reconstr Surg Glob Open. 2019 Feb 25;7(2):e2156. doi: 10.1097/GOX.0000000000002156. PMID: 30881849; PMCID: PMC6416115.
  4. Matarasso A, Smith DM. Strategies for Aesthetic Reshaping of the Postpartum Patient. Plast Reconstr Surg. 2015;136(2):245-257. doi:10.1097/PRS.0000000000001410