Lipödem behandeln in der Türkei

Das Lipödem ist eine chronische Störung der Fettverteilung. Neben der sichtlichen Umfangsvermehrung bereiten vor allem Schmerzen und Ödeme (Wassereinlagerungen) Probleme. Dazu kommen oft auch psychische Belastungen.

Wenn konservative Behandlungen keine ausreichende Linderung bringen, ist die Fettabsaugung (Liposuktion) beim Lipödem das Mittel der Wahl (1). Unsere Fachärzte in der Türkei bieten Ihnen dafür Behandlungsmöglichkeiten an, die eine schonende und dauerhafte Entfernung der Fettzellen mit modernsten Liposuktionstechniken ermöglichen – und das zu Preisen, die um bis zu 80 % niedriger liegen als für die vergleichbare Behandlung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Absolute Perfect - Gratis Leistung

Lipödem-Fettabsaugung in der Türkei – Gratis-Leistungen für Sie:

Fragen Sie heute noch unverbindlich an. Sie profitieren dabei nicht nur von renommierten Fachärzten und spezialisierten High-Tech-Kliniken, sondern auch von den günstigen Kosten einer Liposuktion in der Türkei mit unserem umfassenden Rundum-Paket:

  • Voruntersuchungen in der Klinik – inklusive
  • Klinikaufenthalt – inklusive
  • Beratungsgespräch – inklusive
  • Medikamente – inklusive
  • Kompressionswäsche – inklusive
  • VIP-Transferservice vom Airport zum Hotel und zurück – inklusive
  • Übernachtungsmöglichkeit für eine Begleitperson in der Klinik – inklusive
  • Deutschsprachige Betreuung in der Klinik – inklusive

Quick Facts: Kurz-Info zur Lipödem-OP

Dauer der Operation: 1 bis 4 Stunden20%
20%
Ab-Preis: 1.300 EUR10%
10%
Art der Narkose: ambulant oder Vollnarkose65%
65%
Dauer des Klinikaufenthalts: ambulant oder 1 Tag35%
35%
Gesellschaftsfähig: sofort10%
10%
Arbeitsfähig: nach ca. 1 Woche20%
20%
Dauerhafte Narben: dezent10%
10%
Haltbarkeit des Endergebnisses: dauerhaft100%
100%

Lipödem: Ursachen und Symptome

Das Lipödem wird durch eine krankhafte Vermehrung von Fettgewebe in der Unterhaut charakterisiert. Typischerweise kommt es dadurch vor allem in den Beinen zu einer Umfangsvermehrung und zu den typischen Symptomen, es können aber auch die Arme betroffen sein.

Betroffen sind meist Frauen, wobei die ersten Symptome beim Lipödem häufig in Phasen hormoneller Umstellungen wie in der Pubertät, bei Schwangerschaften oder seltener auch in den Wechseljahren auftreten. Schreitet das Lipödem fort, nehmen die Symptome stetig zu und es kommt dadurch zu einer verminderten Lebensqualität, zu Einschränkungen im Alltag und zu psychosozialem Stress (2).

Die genauen Ursachen des Lipödems sind bisher nicht bekannt. Forscher vermuten, dass verschiedene genetische Ursachen und hormonelle Faktoren zusammenspielen, wobei Übergewicht einen zusätzlichen Risikofaktor für das schnellere Fortschreiten der Erkrankung darstellen kann.

  • Symmetrische und Diät-resistente Fetteinlagerungen an beiden Beinen im Bereich aufwärts der Knöchel
  • Manchmal auch Fetteinlagerungen in den Armen (Hände nicht betroffen)
  • Neigung zur Hämatom-Bildung
  • Spannungsgefühle, Druckgefühle, leichte bis sehr starke Druckschmerzen, manchmal auch Spontanschmerzen (4)
  • Folgen wie Gelenkprobleme, Gehprobleme und Wundscheuern der Schenkel
  • Psychische Folgen wie vermindertes Selbstwertgefühl, Depressionen, Fatigue
Absolute Perfect - Lipödem - Ursachen und Symptome

Fettabsaugung beim Lipödem

Konservative Behandlungsmethoden wie Physiotherapie und Bewegung, Ernährungsumstellungen, Kompression und Lymphdrainagen bringen oft nur vorübergehende Besserungen der Symptome oder eine Verlangsamung des Krankheitsverlaufs. Ganz Aufhalten lässt sich das Voranschreiten eines Lipödems in aller Regel nicht.

Die Fettabsaugung (Liposuktion) gilt als Mittel der Wahl, um Symptome zu bessern, Fetteinlagerungen zu reduzieren und auch eine sofortige ästhetische Verbesserung und eine harmonisch geformte Körpersilhouette zu erreichen.

Der große Vorteil der Fettabsaugung liegt darin, dass Fettzellen vollständig und dauerhaft entfernt werden. So bessern sich Symptome oft langfristig und in manchen Fällen sogar vollständig und dauerhaft.

Absolute Perfect - Lipödem in der Türkei - Vorteile

Vorteile der Lipödem-OP in der Türkei

Unsere Fachärzte in der Türkei nutzen vielfältige Liposuktions-Techniken. In Frage kommen vor allem schonende Verfahren, mit denen sich größere Mengen Fett gleichmäßig und mit geringem Komplikationsrisiko absaugen lassen.

Methoden wie BodyTite regen zugleich die Bildung von Kollagen und Elastin an, sodass die Haut straffer wird und Elastizität gewinnt, was ein ebenmäßiges, glattes und straffes Ergebnis begünstigen kann.

  • Schonende Fettabsaugung durch erfahrene Plastische Chirurgen
  • Absaugung größere Fettmengen möglich
  • Dauerhafte Entfernung der Fettzellen
  • Sofortige Umfangsreduktion und ästhetische Verbesserung
  • Umfassende Linderung von Symptomen und Schmerzen bei geringem Komplikationsrisiko (5)
  • Hautstraffende Effekte durch spezielle Methoden der Liposuktion
  • Kosten um bis zu 80 % niedriger als bei einer Lipödem-Fettabsaugung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz

Sprechen Sie uns gerne auf die Behandlungsmöglichkeiten an. Unsere Berater und Chirurgen gehen mit Ihnen gemeinsam durch, welche Verfahren der Fettabsaugung beim Lipödem möglich sind und welche davon sich für Ihren individuellen Fall ideal eignen.

Fakten zu einer Lipödem-OP

Kontraindikationen

Sicherheit steht immer an erster Stelle. Dazu gehört auch, dass Eingriffe nur dann vorgenommen werden können, wenn bestimmte körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen vorliegen. Wenn eines der folgenden Kriterien auf Sie zutrifft, ist eine Operation aus medizinischer Sicht NICHT durchführbar:

Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. BMI (Body-Mass-Index) über 35
  2. a. Alter über 70 Jahre
    b. Alter über 65 Jahre im Falle einer Bauchdeckenplastik, Oberschenkelstraffung oder umfangreichen Kombi-Operationen
  3. Behandlungsbedürftiger Diabetes mellitus
  4. Epilepsie
Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. Bei Asthma oder COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) schicken Sie uns bitte einen Bericht Ihres behandelnden Arztes zu, der die Operationsfähigkeit bestätigt
  2. Akute Infekte wie Mandelentzündung, Grippe, Erkältung oder wenn Sie aktuell Fieber haben, Antibiotika einnehmen oder Ihre Entzündungswerte (CRP) erhöht sind
  3. Neuro-muskuläre Erkrankungen wie Myastenia gravis, Parkinson-Krankheit oder Multiple Sklerose
Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. Chronische Krankheiten wie Hepatitis, HIV
  2. Schwere psychische Erkrankungen
  3. Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  4. Erblich bedingtes Brustkrebsrisiko
  5. Menschen mit mehreren Erkrankungen oder erhöhtem Narkoserisiko: Hier ist zuerst ein Vorgespräch mit einem Anästhesisten notwendig.

Weitere Details zu Lipödem in der Türkei

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eines dieser Kriterien auf Sie zutreffen könnte, dann kontaktieren Sie uns. Unser Team ist gerne jederzeit für Sie da und beantwortet Ihnen alle Fragen.

Vor Ihrer Lipödem-Fettabsaugung in der Türkei benötigt unser Ärzteteam von Ihnen bestimmte Voruntersuchungen, die direkt in der Beautyklinik vor Ort durchgeführt werden. Alle Voruntersuchungen sind inklusive und bei den Kosten für Ihre Liposuktion bereits mit enthalten.

Nehmen Sie regelmäßig Medikamente ein? Dann teilen Sie uns das bitte bereits mit, wenn wir Ihre Liposuktion vorbesprechen.

Etwa 10 bis 12 Tage nach Ihrer Lipödem-OP bzw. Fettabsaugung in der Türkei sollten Sie an Ihrem Wohnort eine Nachuntersuchung vom Hausarzt Ihres Vertrauens durchführen lassen. Die Nachsorge kann auch ein Angiologe oder Phlebologe übernehmen, der bisher Ihr Lipödem behandelt hat.

Gerne können wir Ihnen alternativ auch einen postoperativen Check-Up bei unserem Vertragsarzt in Frankfurt am Main vermitteln.

Je nach Umfang und Methode der Liposuktion sprechen wir die genaue Vorgehensweise mit Ihnen in jedem Fall ausführlich durch, sodass eine nahtlose Nachsorge und Betreuung immer gewährleistet ist.

Wird eine Fettabsaugung bei Patientinnen mit Lipödem durchgeführt, werden oft größere Mengen an Fett entfernt. Entsprechend kann eine solche Liposuktion mit bestimmten Risiken und Begleiterscheinungen verbunden sein, die durch den Einsatz schonender Liposuktionstechniken jedoch minimiert werden.

Nach der Fettabsaugung sind Schwellungen und Blutergüsse möglich. Bei fortgeschrittenem Lipödem sind diese Begleiterscheinungen manchmal stärker ausgeprägt und gehen erst nach einigen Wochen komplett zurück.

Seltener können Nachblutungen, vorübergehende Taubheitsgefühle, Blutgerinnseln, Thromben sowie Unregelmäßigkeiten / Dellen auftreten. Werden bei der Liposuktion Lymphgefäße geschädigt, kann es zu einem zusätzlichen Lymphödem kommen. Das Risiko der Ödembildung ist bei den verwendeten sanften Methoden und unserem sehr erfahrenen Operateur in der Türkei jedoch als sehr gering einzuschätzen.

14 Tage vor Ihrer Liposuktion in der Türkei sollten Sie auf blutverdünnende Medikamente – dazu gehört auch Acetylsalicylsäure (ASS) – verzichten und den Konsum von Alkohol und Nikotin möglichst weit reduzieren. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, teilen Sie uns das bitte vorher mit.

Wenn eine Fettabsaugung wegen eines Lipödems vorgenommen wurde, sollten Sie einige Punkte beachten, die für eine problemlose Abheilung sorgen:

  • 2 Tage: nicht duschen, abgesaugte Bereiche kühlen
  • 4 bis 6 Wochen: Kompressionswäsche tragen, auf Sport verzichten
  • 6 bis 8 Wochen: keine Sonnenbestrahlung im OP-Bereich

Gesellschaftliche Einschränkungen gibt es keine. Allerdings sollten Sie sich nach der Fettabsaugung schonen. Wie lange Sie bei der Arbeit ausfallen hängt stark vom Schweregrad des Lipödems, der Menge des abgesaugten Fetts und der Größe der behandelten Hautfläche ab. Die Ausfallzeit kann zwischen einer und drei Wochen betragen.

Die gesamte Heilungsdauer beträgt erfahrungsgemäß ca. 4 bis 6 Wochen. Das Endergebnis ist nach drei bis vier Monaten sichtbar. Das Resultat und die Linderung der Lipödem-Symptome bestehen oft dauerhaft.

FAQ Lipödem

Bei einem Lipödem handelt es sich um eine chronische Fettverteilungsstörung, die hauptsächlich bei Frauen auftritt. Dabei kommt es zu einer übermäßigen Ablagerung von Unterhautfett, meist an den Hüften, Beinen und seltener an den Armen. Ein Lipödem wird nicht selten auch von einer zusätzlichen Wassereinlagerung begleitet.

Die Ursachen eines Lipödems sind nicht restlos erforscht, jedoch können verschiedene Faktoren die Entstehung eines Lipödems begünstigen. Genetische Komponenten und hormonelle Faktoren spielen bei der Entstehung eine Rolle, besteht zusätzlich ein Übergewicht, kann dies die Erkrankung verschlimmern.

In vielen Fällen bringen Behandlungsmethoden, wie eine Ernährungsumstellung oder Lymphdrainagen, nur eine kurzweilige Verbesserung der Symptome mit sich. Verhindern lässt sich die Entstehung eines Lipödems in der Regel nicht. Um die Symptome eines Lipödems zu verbessern und eine sofortige ästhetische Veränderung zu erreichen, eignet sich als Behandlung eines Lipödems die Fettabsaugung (Liposuktion). Bei einer Fettabsaugung werden die bestehenden Fettzellen dauerhaft und vollständig entfernt.

Die typischen Anzeichen für ein Lipödem sind symmetrisch auftretende, resistente Fetteinlagerungen. Diese treten meist an den Beinen auf, können aber auch an den Hüften und Armen auftreten. Die Füße und Hände sind jedoch niemals betroffen. Dazu kommen Druckschmerzen, Spannungsgefühle und in einigen Fällen auch Spontanschmerzen an den betroffenen Stellen. Aus diesem Zustand entstehen als Langzeitfolge auch Gehprobleme, Gelenkprobleme und das Wundscheuern an den Schenkeln. Begleitet werden die körperlichen Symptome von psychischen Folgen durch Einschränkungen im Alltag und eine verminderte Lebensqualität.

Für eine Liposuktion müssen gewisse gesundheitliche und körperliche Voraussetzungen erfüllt sein. Der Eingriff kann nicht stattfinden, bei:

  • einem BMI über 35
  • einem erreichten Alter von 70 Jahren
  • behandlungsbedürftiger Diabetes Mellitus
  • Epilepsie
  • akuten Infekten
  • neuro-muskulären Erkrankungen
  • chronischen Erkrankungen wie HIV
  • einer Herzinsuffizienz
  • erblich bedingten Brustkrebsrisiko
  • schweren psychischen Erkrankung

Bei Asthma oder einer chronisch-obstruktiven Lungenerkrankung muss die Fähigkeit zur Operation vom behandelnden Arzt erteilt werden.

Eine Liposuktion ermöglicht das Absaugen großer Fettmengen, wodurch sich eine sofortige Umfangreduktion an Beinen, Hüften oder Armen ergibt. Es setzt sowohl eine ästhetische Verbesserung als auch eine Linderung von Schmerzen und Symptomen ein – bei einem geringen Komplikationsrisiko. Durch Methoden, wie BodyTite lässt sich zudem die Bildung von Kollagen und Elastin anregen, dadurch wird die Haut straffer und gewinnt zusätzlich an Elastizität.

Die Preise für eine Lipödem-OP beginnen in unserer Klinik bei 1.300 Euro. Damit sind die Kosten für eine Liposuktion um bis zu 80 % niedriger als bei einer Behandlung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Da eine Lipödem-OP unter Vollnarkose stattfindet, spüren Sie während dem Eingriff keine Schmerzen. Nach der OP kann es jedoch zu postoperativen Schmerzen kommen, dieser wird meist als starker Muskelkater beschrieben. Die Schmerzen sind jedoch nur temporär und lassen sich mit Schmerzmitteln behandeln.

Nach einer Fettabsaugung kann es wie bei jedem Eingriff zu Risiken und Begleiterscheinungen kommen. Zu diesen zählen Schwellungen und Blutergüsse, die jedoch nach einiger Zeit wieder verschwinden. In seltenen Fällen kann es zu einem vorübergehenden Taubheitsgefühl, Nachblutungen, Blutgerinnsel und Thromben kommen. Werden die Lymphgefäße verletzt, kann es zu einem zusätzlichen Lymphödem kommen.

Durch moderne und schonende Techniken unserer erfahrenen Chirurgen können Risiken und Begleiterscheinungen jedoch minimiert werden. Das Risiko einer Ödembildung ist zudem als gering einzuschätzen.

Eine Liposuktion ist grundsätzlich dauerhaft. Abgesaugte Fettzellen können nicht wieder nachwachsen. In einigen Fällen ist die Entnahme des gesamten Fettgewebes nicht möglich, was eine Zunahme der krankhaften Fettzellen zur Folge haben kann. Dies geschieht jedoch deutlich langsamer, da viel weniger Fettgewebe vorhanden ist. In vielen Fällen ist das Ergebnis der Liposuktion und die Linderung der Symptome dauerhaft.

Nach einer Fettabsaugung sollten Sie immer eine Zeit der Schonung einplanen. Wie lange Sie bei der Arbeit ausfallen, hängt vom Schweregrad des Lipödems, der abgesaugten Fettmenge sowie von der Art der Ausübung Ihrer Arbeit ab. In den meisten Fällen beträgt die Ausfallzeit zwischen einer und drei Wochen. Sportliche Aktivitäten sollten Sie bis zu 6 Wochen pausiert werden.

Referenzen

  1. Deutsche Gesellschaft für Phlebologie e.V. (DGP). S1-Leitlinie 037/012: Lipödem. 10/2015.
  2. Buso G, Depairon M, Tomson D, Raffoul W, Vettor R, Mazzolai L. Lipedema: A Call to Action! Obesity (Silver Spring). 2019 Oct;27(10):1567-1576. doi: 10.1002/oby.22597. PMID: 31544340; PMCID: PMC6790573.
  3. Peprah K, MacDougall D. Liposuction for the Treatment of Lipedema: A Review of Clinical Effectiveness and Guidelines [Internet]. Ottawa (ON): Canadian Agency for Drugs and Technologies in Health; 2019 Jun 7. PMID: 31479212.
  4. Stücker M, Protz K, Eder S, Läuchli S, Traber J, Dissemond J. Diagnostik von Beinödemen [Diagnosis of leg edema]. Dermatologie (Heidelb). 2023 Mar;74(3):182-189. German. doi: 10.1007/s00105-022-05082-6. Epub 2022 Dec 9. PMID: 36484790; PMCID: PMC9981498.
  5. Kruppa P, Georgiou I, Biermann N, Prantl L, Klein-Weigel P, Ghods M. Lipedema-Pathogenesis, Diagnosis, and Treatment Options. Dtsch Arztebl Int. 2020;117(22-23):396-403. doi:10.3238/arztebl.2020.0396