Facelifting in der Türkei

Ob man will oder nicht – irgendwann zeigen sich die ersten tieferen Falten an Hals, Wangen und Stirn oder zunehmende Nasolabial- oder Marionettefalten. Zur Folge hat das häufig einen müden und abgespannten Eindruck. Das Lachen wirkt nicht mehr so frisch und jugendlich, die Zornes- und Stirnfalten lassen das Gesicht ernst, traurig oder verärgert wirken.

Unsere erfahrenen Plastischen Chirurgen in der Türkei nutzen verschiedenste, moderne Techniken für Facelifting, Stirnlifting oder Halsstraffung. Sanft, harmonisch und individuell. Schließlich soll ein Facelift nicht offensichtlich werden, sondern vielmehr zu einem frischen und attraktiven Äußeren führen, das Ihre frühere Jugendhaftigkeit wieder bestens hervorhebt.

Vorteile eines Faceliftings:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

  • Dauerhaftes Ergebnis
  • Moderne Operationsmethoden für natürliches Aussehen und Mimik
  • Im Schnitt 10 Jahre jünger wirkendes Gesicht
  • Straffung von Gesicht, Stirn und / oder Hals individuell möglich
  • Unsichtbar platzierte Narben

Facelifting in der Türkei – Gratis-Leistungen für Sie:

Fragen Sie heute noch unverbindlich an. Sie profitieren dabei nicht nur von renommierten Fachärzten und spezialisierten High-Tech-Kliniken, sondern auch von den günstigen Kosten eines Facelifts in der Türkei mit unserem umfassenden Rundum-Paket:

  • Voruntersuchungen in der Klinik – inklusive
  • Klinikaufenthalt – inklusive
  • Beratungsgespräch – inklusive
  • Medikamente – inklusive
  • Kompressionswäsche – inklusive
  • VIP-Transferservice vom Airport zum Hotel und zurück – inklusive
  • Übernachtungsmöglichkeit für eine Begleitperson in der Klinik – inklusive
  • Deutschsprachige Betreuung in der Klinik – inklusive
VIP-Service

Quick Facts: Kurz-Info zu Facelift, Stirnlift und Halsstraffung

Dauer der Operation: 2 bis 3 Stunden20%
20%
Ab-Preis: 2.800 EUR10%
10%
Art der Narkose: Vollnarkose100%
100%
Dauer des Klinikaufenthalts: 2 Tage35%
35%
Gesellschaftsfähig: nach 5 Tagen80%
80%
Arbeitsfähig: nach ca. 1 Woche80%
80%
Dauerhafte Narben: dezent30%
30%
Haltbarkeit des Endergebnisses: dauerhaft100%
100%
Absolute Perfect - Facelifting - Operationsmöglichkeiten

Operationsmöglichkeiten bei einem Facelifting

Das Facelifting ist die effektivste Möglichkeit, um Gesicht und Hals dauerhaft zu verjüngen. Ziel jedes Facelifts, den unsere Fachärzte in der Türkei durchführen, ist es, die Zeit quasi zurückzudrehen. Ein um ca. 10 Jahre jugendlicheres Aussehen, ohne maskenhaftes Aussehen, sichtbare Narben oder Einschränkungen der Mimik.

Je nach zu straffendem Bereich werden verschiedene Varianten beim Facelift unterschieden:

  • Midfacelifting (Mittelgesichtsstraffung) – Behandlung des mittleren Gesichtsdrittels.
  • Stirnlifting – Behandlung der oberen Gesichtspartie mit Anhebung der Augenbrauen und Glättung von sogenannten „Zornesfalten“.
  • Necklifting (Halsstraffung) – Behandlung des Halses und unteren Gesichtsbereiches. Neben einer isolierten Halsstraffung und einer kombinierten Gesichts- und Halsstraffung kann gleichzeitig eine Doppelkinnentfernung vorgenommen werden.
  • Kombinierte Eingriffsmöglichkeiten – Eine Kombination eines Faceliftings mit einer Blepharoplastik (Lidstraffung), einem Eigenfetttransfer (Lipofilling) oder hautstraffenden Beautybehandlungen ermöglicht eine umfassende Gesichtsverjüngung.

Facelifting: Ablauf und Methoden

In einer Absolute Perfect Vertragsklinik in der Türkei sorgt ein ideales Zusammenspiel von hochmoderner Technik, neuesten Behandlungsmethoden, schonender Vorgehensweise und einem hervorragenden Chirurgen- und Betreuerteam für sichere und ästhetisch perfekte Ergebnisse.

Dabei werden Sie vom ersten Gespräch bis zur Nachsorge optimal und patientennah begleitet. Welches Facelift sich für Ihre individuellen Voraussetzungen und Wünsche ideal eignet, entscheiden wir gemeinsam in ausführlichen Beratungsgesprächen.

In Frage kommen beim Facelifting unter anderem die folgenden Operationstechniken:

Bei dieser chirurgischen Technik werden die tiefen Gewebeschichten des Gesichts behandelt, wodurch das Gesicht effektiv angehoben und nicht nur gestrafft wird. Die Abkürzung SMAS bedeutet „Superficial Musculo-Apneurotic System“. Es handelt sich um ein mehrschichtiges Verfahren. Die Methode hat den Vorteil, dass durch die Anhebung des Muskel- und Bindegewebes ein natürlich wirkendes Aussehen erreicht wird (1).

Bei dieser Technik wird in den tieferen Hautschichten operiert. Die Schnittführung gleicht derjenigen des SMAS-Facelifts. Die Anwendung bezieht sich hierbei vornehmlich auf den Bereich der Wangen sowie des Halses und der Mundwinkel. Da die Verbindungen zur Unterhaut bei diesem Verfahren weitgehend bestehen bleiben, können die individuellen Gesichtszüge erhalten werden. Dennoch sind umfangreiche Straffungen von Wangen, unterem Gesichtsbereich und Hals sowie effektive Verminderungen der Nasolabialfalte sehr gut möglich (2).

Bei dieser Methode wird ein narbensparender Schnitt von wenigen Zentimetern Länge vor dem Ohr gesetzt. Das häufig auch als Mini-Lift bezeichnete Verfahren wird minimalinvasiv durchgeführt. Das bietet den großen Vorteil, dass das Facelifting kaum sichtbare Narben verursacht und mit einer kürzeren Operationsdauer, einem geringeren Operationsumfang und kurzer Heilungsdauer einhergeht (3). Das MACS- bzw. Mini-Lift hat insbesondere einen stark verjüngenden Effekt sowohl im Bereich der Wangen. Auch können die sogenannten Hamsterbäckchen entfernt werden.

Bei dieser Technik wird zusätzlich zur Haut im Wangenbereich ebenfalls die des Halses gestrafft. Bei einem Halslifting beginnt die Schnittführung am Ohrläppchen, wird hinter dem Ohr weitergeführt und endet am unteren Kopfhautansatz. Anschließend können sowohl Haut als auch Unterhautbindegewebe komplett vom Wangen- sowie Halsbereich gelöst und gestrafft werden. In einigen Fällen muss ein zweiter Schnitt unterhalb des Kinns angesetzt werden, damit die Halsmuskelbänder (Platysma) korrigiert werden können.

Das Midface-Lifting dient dazu, abgesunkene Strukturen im Bereich der Wangen, der Mundwinkel und des Unterlids anzuheben. Das Verfahren arbeitet in den tieferen Hautschichten. Die Schnittführung beginnt im Schläfenbereich und in manchen Fällen auch am Unterlid. Eine seitliche Schnittverlängerung zur Lachfalte hin sowie ein Schnitt vom Mund aus können ebenfalls notwendig sein. Bei dieser Technik wird das Hautgewebe im Wangenbereich zunächst abgelöst. Anschließend wird es verlagert und vernäht. Überschüssige Haut wird entfernt.

Heute ist für ein Stirnlifting oder zum Anheben der Augenbrauen kein langer Schnitt am Haaransatz mehr nötig, denn unsere Fachärzte in der Türkei nutzen minimal-invasive, endoskopische Techniken, die dem neuesten Stand der Forschung entsprechen und nur sehr kleine, kaum sichtbare Narben oberhalb der Haargrenze hinterlassen. (4)

Beim Volumen-Facelift wird das Gewebe im Gesicht verlagert und an die gewünschten Stellen gezielt umverteilt. Das aufgetragene Volumen verbessert die Gesichtsform und verschönert die Gesichtskonturen.

Vorteile eines Facelifts in der Türkei

Bei einem Facelifting in unserer Absolute-Perfect-Beautyklinik in der Türkei sorgen wir für einen reibungslosen Ablauf. Wir übernehmen die Buchungen und Reiseplanung, einen Chaffeur-Transferservice und kümmern uns um alle organisatorischen Details.

High-Tech-Ausstattung in top-modernen Kliniken, renommierte Fachärzte, höchste medizinische Standards und optimale Operationsergebnisse sind selbstverständlich. Aufgrund der günstigeren Kosten in der Türkei können wir Ihnen Preise anbieten, die um bis zu 80 % niedriger liegen, als die Kosten für ein Facelifting in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Vorteile eines Faceliftings:

  • Dauerhaft jünger wirkendes Gesicht
  • Schonende und moderne Operationsmethoden sorgen für natürliches Aussehen und Mimik, ohne maskenhaften Effekt
  • Im Schnitt 10 Jahre jünger wirkendes Gesicht
  • Straffung von Augenfalten, Wangen, Kiefer / Kinn, Mundfalten, Stirn und / oder Hals individuell möglich und kombinierbar
  • Vielfältige OP-Methoden, die unsere Fachärzte individuell für Ihr Gesicht, Ihr Alter und Ihren Hautzustand auswählen
  • Unsichtbar platzierte Narben

Einen idealen Zeitpunkt für ein Facelift wählen

Je früher ein Facelift-Termin in einer Absolute Perfect Vertragsklinik vereinbart wird, desto geringer ist der Operationsumfang. Entsprechend ist die Zeit Rekonvaleszenz und es gelingt sehr einfach, die Natürlichkeit des Gesichtsausdrucks perfekt zu erhalten.

Der optimale Zeitpunkt eines Faceliftings ist somit individuell unterschiedlich. Er kann bei einigen Patienten bereits Mitte der Dreißig als idealer Zeitpunkt angesehen werden, bei anderen Ende Vierzig oder auch Fünfzig.

Ziel der Absolute-Perfect-Chirurgen in der Türkei ist es, ein optimales Resultat eines Facelifts durchzuführen, das harmonisch wirkt und gleichzeitig für einen strahlenden Gesamteindruck sorgt.

Maßgeblich für die gewählte Eingriffsmethode sind dabei Ihre individuellen Wünsche und Herausforderungen. Was stellen Sie sich vor? Was stört Sie besonders? Gemeinsam mit Ihnen besprechen wir Ihre individuellen Möglichkeiten bei einem Facelift und finden in harmonischer, professioneller und persönlicher Gesprächsatmosphäre in unseren Vertragskliniken den bestmöglichen Weg für Sie.

Absolute Perfect - Facelifting - idealer Zeitpunkt

Fakten zum Facelifting

Kontraindikationen

Sicherheit steht immer an erster Stelle. Dazu gehört auch, dass Eingriffe nur dann vorgenommen werden können, wenn bestimmte körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen vorliegen. Wenn eines der folgenden Kriterien auf Sie zutrifft, ist eine Operation aus medizinischer Sicht NICHT durchführbar:

Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. BMI (Body-Mass-Index) über 35
  2. a. Alter über 70 Jahre
    b. Alter über 65 Jahre im Falle einer Bauchdeckenplastik, Oberschenkelstraffung oder umfangreichen Kombi-Operationen
  3. Behandlungsbedürftiger Diabetes mellitus
  4. Epilepsie
Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. Bei Asthma oder COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) schicken Sie uns bitte einen Bericht Ihres behandelnden Arztes zu, der die Operationsfähigkeit bestätigt
  2. Akute Infekte wie Mandelentzündung, Grippe, Erkältung oder wenn Sie aktuell Fieber haben, Antibiotika einnehmen oder Ihre Entzündungswerte (CRP) erhöht sind
  3. Neuro-muskuläre Erkrankungen wie Myastenia gravis, Parkinson-Krankheit oder Multiple Sklerose
  4. Chronische Krankheiten wie Hepatitis, HIV
Absolute Perfect - Fakten zu einer Brustvergrößerung
  1. Schwere psychische Erkrankungen
  2. Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  3. Erblich bedingtes Brustkrebsrisiko
  4. Menschen mit mehreren Erkrankungen oder erhöhtem Narkoserisiko: Hier ist zuerst ein Vorgespräch mit einem Anästhesisten notwendig.

Weitere Details zum Facelifting in der Türkei

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eines dieser Kriterien auf Sie zutreffen könnte, dann kontaktieren Sie uns. Unser Team ist gerne jederzeit für Sie da und beantwortet Ihnen alle Fragen.

Vor Ihrem Facelifting in der Türkei benötigt unser Ärzteteam von Ihnen bestimmte Voruntersuchungen, die direkt in der Beautyklinik vor Ort durchgeführt werden. Alle Voruntersuchungen sind inklusive und bei den Kosten für Ihr Facelift, Stirnlift bzw. Ihre Gesichts-Hals-Straffung bereits mit enthalten.

Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten Sie uns das aber bereits vor Ihrer Reise mitteilen.

Etwa 10 bis 12 Tage nach Ihrem Facelifting in der Türkei sollten Sie an Ihrem Wohnort eine Nachuntersuchung vom Hausarzt Ihres Vertrauens durchführen lassen. Gerne können wir Ihnen alternativ auch einen postoperativen Check-Up bei unserem Vertragsarzt in Frankfurt am Main vermitteln.

Je nach Umfang des Facelifts sprechen wir die genaue Vorgehensweise mit Ihnen in jedem Fall ausführlich durch, sodass eine nahtlose Nachsorge und Betreuung immer gewährleistet ist.

Nach einem Facelift können Blutergüsse, Schwellungen, Schmerzen und Spannungsfühle oder vorübergehende Sensibilitätsstörungen im Schnittbereich auftreten, die bei der Abheilung von selbst zurückgehen.

Es besteht bei einem Facelift nur ein geringes Risiko für Komplikationen wie Nachblutungen oder Infektionen. Nervenverletzungen, die zu Gesichtslähmungen führen können, oder Überkorrekturen sind bei einer fachgerechten Operationsweise nicht zu erwarten.

14 Tage vor Ihrem Facelifting in der Türkei sollten Sie auf blutverdünnende Medikamente – dazu gehört auch Acetylsalicylsäure (ASS) – verzichten und den Konsum von Alkohol und Nikotin möglichst weit reduzieren. Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, teilen Sie uns das bitte vorher mit.

Nach Ihrem Facelift können Sie mit einigen Maßnahmen zu einer schnellen und problemlosen Heilung beitragen:

  • 2 Wochen: kein Make-Up im Operationsbereich tragen
  • 4 bis 6 Wochen: kein Sport, keine Haare färben oder Dauerwellen
  • 8 Wochen: keine direkte Sonnenbestrahlung der Narben, keine Sauna, keine Dampfbäder

Verbände und Drainagen werden zwei Tage nach Ihrer OP noch vor Ort in der türkischen Klinik entfernt.

Leichtere, körperlich nicht belastende Arbeit ist nach zwei Wochen wieder möglich. Sie sollten für Ihre Ausfallzeiten jedoch einplanen, dass Sie erst nach zwei bis maximal drei Wochen wieder gesellschaftsfähig sind. Bis dahin können je nach Operationsumfang noch Schwellungen und Hämatome im Gesicht sichtbar sein.

Das Ergebnis verjüngt das Gesicht dauerhaft, hält zukünftige Alterungsprozesse aber natürlich nicht auf. Erfahrungsgemäß wird der Verjüngungseffekt nach 7 bis 15 Jahren wieder von der natürlichen Hautalterung eingeholt. Dann ist ein erneutes Lifting möglich.

FAQ Facelift

Sicherheit steht immer an erster Stelle. Dazu gehört auch, dass Eingriffe nur dann vorgenommen werden können, wenn bestimmte körperliche und gesundheitliche Voraussetzungen vorliegen. Wenn eines der folgenden Kriterien auf Sie zutrifft, ist eine Operation aus medizinischer Sicht NICHT durchführbar:

  1. BMI (Body-Mass-Index) über 35
  2. a. Alter über 70 Jahre
    b. Alter über 65 Jahre im Falle einer Bauchdeckenplastik, Oberschenkelstraffung oder umfangreichen Kombi-Operationen
  3. Behandlungsbedürftiger Diabetes mellitus
  4. Epilepsie
  5. Bei Asthma oder COPD (chronisch-obstruktive Lungenerkrankung) schicken Sie uns bitte einen Bericht Ihres behandelnden Arztes zu, der die Operationsfähigkeit bestätigt
  6. Akute Infekte wie Mandelentzündung, Grippe, Erkältung oder wenn Sie aktuell Fieber haben, Antibiotika einnehmen oder Ihre Entzündungswerte (CRP) erhöht sind
  7. Neuro-muskuläre Erkrankungen wie Myastenia gravis, Parkinson-Krankheit oder Multiple Sklerose
  8. Chronische Krankheiten wie Hepatitis, HIV
  9. Schwere psychische Erkrankungen
  10. Herzinsuffizienz (Herzschwäche)
  11. Menschen mit mehreren Erkrankungen oder erhöhtem Narkoserisiko: Hier ist zuerst ein Vorgespräch mit einem Anästhesisten notwendig.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob eines dieser Kriterien auf Sie zutreffen könnte, dann kontaktieren Sie uns. Unser Team ist gerne jederzeit für Sie da und beantwortet Ihnen alle Fragen.

Im Rahmen der modernen Gesichtschirurgie stehen Ihnen umfangreiche operative Maßnahmen zum Facelifting zur Verfügung. Mithilfe dieser kosmetischen Eingriffe werden im Gesichtsbereich sowohl unförmige oder beeinträchtigte Deformationen als auch Veränderungen aufgrund des physiologischen Alterungsprozesses behoben. Zum Spektrum der gängigen Operationen im Bereich der Gesichtschirurgie zählen neben der Gesichtsstraffung sowohl das Stirnlifting als auch die Halsstraffung.

Beim Facelifting können grundsätzlich drei Einsatzgebiete unterschieden werden:

  • Mittelgesichtsstraffung bzw. Midfacelifting – Behandlung des mittleren Gesichtsdrittels
  • Stirnlifting – Behandlung der oberen Gesichtspartie mit Anhebung der Augenbrauen und Glättung von sogenannten „Zornesfalten“
  • Necklifting – Behandlung des Halses und unteren Gesichtsbereiches. Neben einer isolierten Halsstraffung kann gleichzeitig eine Doppelkinnentfernung vorgenommen werden

Sie sollten im Vorfeld mindestens 14 Tage vor der Operation blutverdünnende Medikamente absetzen. Zugleich sollten Sie den Alkohol- und Nikotinkonsum zwei Wochen vor Operationsbeginn reduzieren.

Der Begriff Facelifting umfasst unterschiedliche Techniken zur Gesichtsbehandlung. Welches Facelift bei Ihnen durchgeführt wird, hängt von der Indikationsstellung und Entscheidung Ihres behandelnden Facharztes ab. Durch ein minimal-invasives Vorgehen bleiben nach dem Eingriff keine auffallenden Narben bestehen. Welcher Gesichtsbereich gestrafft wird, hängt von den lokal auftretenden Alterungserscheinungen ab.

Es können im Wesentlichen folgende Techniken und Verfahren beim Facelifting unterschieden:

Der SMAS-Facelift

Bei dieser chirurgischen Technik werden die tiefen Gewebeschichten des Gesichts behandelt, wodurch das Gesicht effektiv angehoben und nicht nur gestrafft wird. Die Abkürzung SMAS bedeutet „Superficial Musculo-Apneurotic System“. Es handelt sich um ein mehrschichtiges Verfahren. Die Methode hat den Vorteil, dass durch die Anhebung des Muskel- und Bindegewebes ein natürlich wirkendes Aussehen erreicht wird.

Deep Vector (Deep plane) Face – Lift

Bei dieser Technik wird in den tieferen Hautschichten operiert. Die Schnittführung gleicht derjenigen des SMAS-Facelifts. Die Anwendung bezieht sich hierbei vornehmlich auf den Bereich der Wangen sowie des Halses und der Mundwinkel. Es wird hierbei u. a. das Weichteilgewebe der Wangen angehoben. Da die Verbindungen zur Unterhaut bei diesem Verfahren weitgehend bestehen bleiben, können die individuellen Gesichtszüge erhalten werden.

Das MACS- bzw. Mini-Lift

Bei dieser Methode wird ein narbensparender Schnitt von wenigen Zentimetern Länge vor dem Ohr gesetzt. Das häufig auch als Mini-Lift bezeichnete Verfahren bietet den großen Vorteil, dass der Eingriff minimalinvasiv durchgeführt wird und das Facelifting somit kaum sichtbare Narben verursacht. Das MACS- bzw. Mini-Lift hat insbesondere einen stark verjüngenden Effekt sowohl im Bereich der Wangen. Auch können die sogenannten Hamsterbäckchen entfernt werden. Weiterhin besteht die Möglichkeit, eine permanente Straffung durch einen bleibenden Faden zur Aufhängung am Schädel sicherzustellen.

Face-Neck-Lift

Bei dieser Technik wird zusätzlich zur Haut im Wangenbereich ebenfalls die des Halses gestrafft. Bei einem Halslifting beginnt die Schnittführung am Ohrläppchen, wird hinter dem Ohr weitergeführt und endet am unteren Kopfhautansatz. Anschließend können sowohl Haut als auch Unterhautbindegewebe komplett vom Wangen- sowie Halsbereich gelöst und gestrafft werden. In einigen Fällen muss ein zweiter Schnitt unterhalb des Kinns angesetzt werden, damit die Halsmuskelbänder korrigier werden können.

Midface-Lifting

Das Midface-Lifting dient dazu, abgesunkene Strukturen im Bereich der Wangen, der Mundwinkel und des Unterlids anzuheben. Das Verfahren arbeitet in den tieferen Hautschichten. Die Schnittführung beginnt im Schläfenbereich und in manchen Fällen auch am Unterlid. Eine seitliche Schnittverlängerung zur Lachfalte hin sowie ein Schnitt vom Mund aus können ebenfalls notwendig sein. Bei dieser Technik wird das Hautgewebe im Wangenbereich zunächst abgelöst. Anschließend wird es verlagert und vernäht. Überschüssige Haut wird entfernt.

Stirnlift

Bei diesem Verfahren verläuft der Schnitt von einem Ohr zum anderen entlang der Stirn-Haar-Grenze. Zusätzlich zur Haut kann ebenfalls die Stirnmuskulatur gelöst werden, um mögliche Sorgenfalten zu entfernen. Neben einem Anheben der Augenbrauenpartie kann bei dieser Methode zudem die obere Stirnhaut teilweise entfernt werden. Hierdurch können sehr hohe Haaransätze gesenkt werden, um den Gesichtsausdruck zusätzlich zu verjüngen.

Volumen-Facelift

Beim Volumen-Facelift wird das Gewebe im Gesicht verlagert und an die gewünschten Stellen gezielt umverteilt. Das aufgetragene Volumen verbessert die Gesichtsform und verschönert die Gesichtskonturen.

Die Operation dauert in der Regel zwischen drei bis fünf Stunden. Der Eingriff erfolgt grundsätzlich in Vollnarkose.

Nach dem operativen Eingriff können möglicherweise Blutergüsse, Verhärtungen oder leichte Schwellungen auftreten. Es kann zu Spannungsgefühlen und vorübergehenden Sensibilitätsstörungen in Bereich der Schnittführung kommen.

Innerhalb der ersten drei Tage nach der Operation werden sowohl der Kopfverband als auch die Drainagen entfernt. Die Hautfäden werden nach ca. 10 Tagen gezogen. Bis zur vollständigen Genesung dauert es bei einem Facelift etwa zwei Wochen. In dieser Zeit sollten Sie schwere körperliche Belastungen zwingend vermeiden. Insgesamt acht Wochen sollten Sie die Operationsnarben vor direkter Sonnenbestrahlung schützen. Bis zu sechs Wochen müssen Sie auf sportliche Aktivitäten und Sauna- und Dampfbäderbesuche verzichten.

Nach spätestens zwei bis max. drei Wochen sind Sie wieder vollständig gesellschaftsfähig. Bereits nach zwei Wochen können Sie in der Regel Ihre Arbeit wieder aufnehmen. Make-up dürfen Sie nach ungefähr einer bis zwei Wochen wieder benutzen. Ihre Haare sollten Sie in den ersten sechs Wochen weder einer Färbung noch einer Dauerwelle unterziehen.

Durch ein Facelift erhalten Sie ein sofortiges Resultat. Da durch die Operation der natürliche Alterungsprozess nicht aufgehalten wird, kann der Verjüngungseffekt der Gesichtsbehandlung nach einigen Jahren wieder verschwunden sein. Daher kann es möglich sein, dass Sie nach 15 Jahren ein erneutes Liften benötigen.

Referenzen

  1. Charafeddine AH, Drake R, McBride J, Zins JE. Facelift: History and Anatomy. Clin Plast Surg. 2019 Oct;46(4):505-513. doi: 10.1016/j.cps.2019.05.001. Epub 2019 Jul 17. PMID: 31514803.
  2. Wulu JA, Spiegel JH. Is deep plane rhytidectomy superior to superficial musculoaponeurotic system plication facelift?. 2018;128(8):1741-1742. doi:10.1002/lary.27065
  3. Rousso DE, Brys AK. Minimal incision face-lifting [published correction appears in Facial Plast Surg. 2012 Aug;28(4):470. Agata, Brys [corrected to Brys, Agata K]]. Facial Plast Surg. 2012;28(1):76-88. doi:10.1055/s-0032-1305792
  4. Cotofana S, Fratila AA, Schenck TL, Redka-Swoboda W, Zilinsky I, Pavicic T. The Anatomy of the Aging Face: A Review. Facial Plast Surg. 2016 Jun;32(3):253-60. doi: 10.1055/s-0036-1582234. Epub 2016 Jun 1. PMID: 27248022.